NEWS


neue Motorradkennzeichen

11.04.11


Seit 07.04.2011 dürfen Motorradfahrer die neuen Kennzeichen beantragen. Sie sind immer 200 mm hoch und entweder 180, 200 oder 220 mm breit (unten noch zwei Bilder). Alle Motorräder über 50 cm3 (das entspricht der Fahrzeugklasse L3e) erhalten die neuen Kennzeichen auf Wunsch.

Bei Zuteilung von Kraftradkennzeichen werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben, das Blech selber wird etwa 2-5 Euro teurer sein als die normalen Zweizeiler, die weiterhin verwendet werden.

Wer sein altes Blech gegen ein neues eintauschen will, bezahlt 4,10 Euro auf dem Amt, etwa 20,00 beim Schilderdienst und so er will noch einen kleinen Obolus für den freundlichen Dienstleister.

Und wer das eine will muss mit dem anderen leben:

Ab sofort gibt es keine Einsteller mehr für Kräder. Zugeteilt werden: A100 bis A999 bzw. AA11 bis ZZ99 und größere Kombinationen.
Bereits fest reservierte Kennzeichen dürfen aber zugeteilt werden.

Bei Umschreibung von zugelassenen Krädern im Landkreis kann der Einsteller mitgenommen werden.

Bei Wiederzulassung ohne Halterwechsel (Frühjahr/Winter) und vorheriger Reservierung kann der Einsteller dran bleiben.








<< zurück